Gesellschaft Stadt

Endlich verständlich: RNV ändert Linniennedsblan Schien

Alla hopp.

Lange haben wir uns durch den Wust des RNV – Liniennetzplans rumgeschlagen. Hochdeutsch war er, für die hunderttausenden Touristen im Jahr, verständlich gehalten, für uns Ludwigshafener doch manchmal unverständlich.

Wer zum Beispiel mit der Stroßenbahn jeden Morgen zur Arbeit in die Badischen Ananas- und Softeis Fabrik gefahren ist, musste an der Haltestelle mit dem Namen BASF (Tor 1+2) aussteigen.
Klar, eigentlich iss es die Annilin, aber gut BASF, wenn es denn sein muss.

Nun ist sie es auch, die Annilin.

Endlich ist es soweit. Die Rhein-Neckar-Verkehrs GmbH hat zum „Dag des Dialekts“ den Liniennetzplan Schiene für den Bereich der Stadt Ludwigshafen und den Vororten (auf beiden Rheinseiten) veröffentlicht.
Ganz nett anzuschauen, können wir jetzt die Ziele auch im Netzplan erkennen, wenn wir sie in der Straßenbahn hören und fühlen.

Jetzt heißt es also: nächste Station Gaddeschroos, Omtsgericht oder Birgermäschder Kudderer Schdross.

Danke an den RNV für die nette Idee.

https://blog.rnv-online.de/2022/do-hosch-was-zu-gugge/?fbclid=IwAR0sRe_p4WhGoFtZDIo2M5d7dnaHupO5WVRuGXiPnRqvYxsy45cqqu-cUEM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.