Flohmärkte Gesellschaft Innenstadt kostenfrei NachbarschaftsFlohmärkte Nachhaltigkeit Shopping

Selbstorganisiert! – Umsonstflohmarkt entdeckt die Bismarckstraße

Na das hat sich doch wieder gelohnt.
Dort wo in der fernen Vergangenheit das große Ludwigshafener Geschäftsleben tobte und es in den letzten Jahren ein wenig ruhiger geworden schien, scheint es jetzt den Raum für neue Ideen und Projekte zu geben. Denn zwischen Rich-Cafe-Bar und Rossmann, Handyladen, Rathauscenter und TWL-Stromzentrale wird es wieder interessanter.

Es ist Herbst, ein trüber Sonntagmittag. Die Bismarckstraße liegt ruhig im Dornröschenschlaf. Ein paar einzelne Fußgänger und Fahrradfahrer durchqueren die Fußgängerzone. Wir sind auf dem Weg zum Nukleus, dem ungewöhnlichen Ladenkonzept, welches durch engagierte Bürger betrieben und genutzt wird. Denn hier soll am heutigen Sonntag, den 14.11.2021 der 2.Umsonst-Flohmarkt in der Bismarckstraße stattfinden. Viele Artikel, keine Kohle und kickern im Nukleus. Da sind wir dabei, das ist prima. Am „Rosa Bett“ stoppen wir, schließen unser Fahrrad an, werfen kurz die abgestellten Burger-Brat-Papiertüten davor in den Mülleimer und begeben uns direkt zum Eingang.

Und jetzt stehen wir davor. Die Einlasskontrolle an der Tür erinnert ein wenig an die guten alten Zeiten, als man um Einlass am Rummelbums-Tempel des Musikparks an der Walzmühle hoffte. Doch während man damals, mit nem netten „Guten Abend“ Einlass fand, muss man heute darauf hoffen, dass die heiligen Türsteher Cov und Luca es gut mir meinen. Freundlichkeit hilft in der Update-Welt leider nicht wirklich weiter.

Huh Türsteher überstanden (Was nicht Jedem heute gelingt).

Und jetzt öffnet sich die große Umsonst-Welt im Nukleus. So voll (mit Artikeln) kennen wir den Laden doch gar nicht. Der heilige Nukleus-Kickertisch geht fast darin unter. Links und rechts eines Rundgang (die sind seit Corona ja auch wieder in) präsentieren sich die Artikel. Gut, super. Wir staunen über die Qualität, genauso über die sehr anspruchsvolle Präsentation der Artikel. Jetzt wissen wir, was es beim „alten“ Kaufhof nicht mehr gegeben hat. Hier passt Alles. Die Wandgestaltung mit den Bildern des Nukleus, die alten Spiegel, die sich für die Anprobe der Bekleidung exzellent eignen, bequeme Sessel neben denen Bücherecken gestaltet wurden, sie Alle machen das Stöbern unheimlich attraktiv.

Wir begeben uns also auf unsere neugierige Reise, finde ein paar CDs die wir schon länger gesucht haben. Hier liegen Sie. Und während wir uns die Besten raussuchen, kommen wir ins Gespräch mit einem der Mitveranstalter und lassen uns das Konzept ein wenig erklären. Die Projektinitiative SOMA steht für die Projektinitiative Selbstorganisiert in Mannheim. Ah also eine aktive Initiative aus dem schönsten Vorort von Ludwigshafen auf der anderen Rheinseite. Sie betreibt u.a. in regelmäßigen Abstand (vor Corona) einen Umsonst-Flohmarkt in der Neckarstadt West hat, setzt aber auch andere Ideen um (siehe Link unten). Es dreht sich also um Nachhaltigkeit und das gesellschaftliche gemeinsame Leben. Ahh, daher kommen die Verbindungen zur Fachschaft 4 und dem Nukleus. Passt wiedermal.
Und während wir uns auf den Heimweg vorbereiten, hat sich der Laden doch mittlerweile ganz schön gefüllt. Das Team hat aber Alles voll im Griff.

Schöne Idee, die wir unterstützen sollten. Weiter so. Beim nächsten Mal sind wir wieder dabei. Bis dahin schauen wir uns einfach die verlinkten Seiten der Veranstalter an und freuen uns auf das nächste Mal.

Der Umsonstflomarkt wurde organisiert und veranstaltet durch:

SOMA jetzt!
Projektinitiative Selbstorganisiert in Mannheim
https://www.soma.jetzt

Fachschaftsrat des Fachbereichs 4 Sozial- und Gesundheitswesen der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen (HS Ludwigshafen):
http://www.fachschaft4.de/wordpress/

Nukleus Ludwigshafen – Bismarckstraße 75
https://www.facebook.com/nukleus.lu/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.